Gaby Marx

Epigenetik

Tagsüber erfolgreich und dynamisch, nachts schlaflos?

Schlafstörungen sind nicht nur ein Problem der Psyche, des Nicht-Abschalten-Könnens, sondern sie haben eine handfeste biochemische Komponente.

  • Sie brauchen Stunden um einzuschlafen? Sie wachen nach 3 Stunden wieder auf und können dann nur schwer wieder einschlafen?
    Dann fehlen Ihnen möglicherweise Mikronährstoffe, aus denen Ihr Körper die Ausgangssubstanzen und Cofaktoren für die Produktion der Neurotransmitter herstellt.
  • Sie sind dann womöglich auch noch eine Frau, die im Beruf und zu Hause Bestleistungen bringen muss? Das fordert vor allem die Schilddrüse. Vielleicht haben Sie auch noch zusätzlich die unerkannte Stoffwechselstörung HPU?
    Dann hat Ihr Körper besonders hohe Anforderungen an die Nährstoff-Versorgung.
  • Vielleicht sind Sie als Frau mit Ende 30 auch bereits den hormonellen Vorboten der Wechseljahre ausgesetzt oder befinden sich bereits in der Prä- oder Postmenopause?
    Hormone haben einen starken Einfluss auf viele körperliche und geistige Funktionen und können bei Mangel das gesamte System zusätzlich stark belasten.
  • Sie erhalten von Ihrer Familie ganz viele Ratschläge wie Sie sich besser entspannen und mit Ihrem Stress umgehen sollten?
    Entspannungstechniken und Meditation sind langfristig hilfreich, um die Emotionen der Amygdala (Angstzentrum im Gehirn) zu beruhigen.
    Aber: Schlafstörungen sind nicht nur ein Problem des Nicht-Abschalten-Könnens, sondern haben eine handfeste biochemische Komponente.
  • Sie sind beruflich sehr erfolgreich und „versagen“ bei Etwas, was jedes Kind kann?
    Möglicherweise haben Sie eine Genvariante, die die Stresshormone (Catecholamine) schlecht abbaut. Solche Menschen sind einerseits beruflich sehr erfolgreich, dynamisch und diszipliniert, andererseits lässt sie aber der langsame Abbau von Stresshormonen schlecht zur Ruhe kommen.

Kostenloses E-Book
Buchtitel

Besser schlafen: was man tun und was man besser lassen sollte 

  • Schlafhygiene
  • Körper und Geist beruhigen
  • Ernährung
  • Mikronährstoffe als Nahrungsergänzungen

Geben Sie Ihre Mailadresse an, um diese kostenlosen Tipps zu erhalten.

Sie erhalten dann etwa alle 2 Monate einen Newsletter, den Sie jederzeit auch wieder abbestellen können.

Endlich wieder richtig gut schlafen – wie Mikronährstoffe Ihren Schlaf unterstützen

Natürlich spielen Stress, unsere Gedanken und Überzeugungen ebenso wie unsere Werte eine Rolle, aber: sie sind aber häufig nicht der zentrale Aspekt des Problems. Zentral hingegen ist das Fehlen der unverzichtbaren Cofaktoren für den Auf- bzw. Abbau der beteiligten Hormone und Neurotransmitter.

Stress ist kaum zu vermeiden und war in der Evolution ein wichtiger und motivierender Antreiber für die Suche nach besseren Lebensbedingungen und ist es auch heute noch für jede Entwicklung. Zudem betreffen Schlafstörungen besonders häufig beruflich sehr erfolgreiche Menschen, die das lieben, was sie tun. Vielleicht gehören Sie dazu? Weshalb sollten Sie also weniger arbeiten? Weniger zu arbeiten, bedeutet zudem nicht automatisch weniger Stress zu haben.

Das Video:
Endlich wieder richtig gut schlafen – wie Mikronährstoffe Ihren Schlaf unterstützen

Sehr häufig erweist sich der Mangel bestimmter Mikronährstoffe (Vitamine, Mineralien, Aminosäuren) als der zentrale Engpass, der den Schlaf beeinträchtigt. Mit der Kenntnis der für die Prozesse wichtigen Bestandteile ist meist die Selbsthilfe möglich, ggf. ergänzt durch entsprechende Laborwerte.

Der erste Schritt zur Behebung von Schlafstörungen ist es, dem Körper die Substanzen zur Verfügung zu stellen, die er für die Produktion und den Abbau der Neurotransmitter (Botenstoffe im Gehirn) benötigt.

In meinem Video erfahren Sie alles Wichtige über die Funktionen und die Bildung von Serotonin, Melatonin, Dopamin, Noradrenalin, Adrenalin und GABA. Sie erfahren, welche Ausgangssubstanzen benötigt werden und welche Cofaktoren an Vitaminen, Mineralstoffen und Aminosäuren notwendig sind, um gut zu schlafen.

Dies sind die Themen des Videos:

  • Schlaf: nächtliche Regeneration von Gehirn und Körper
  • Hormone und Neurotransmitter und ihre Bedeutung für den Schlaf
  • Biochemische Voraussetzungen für guten Schlaf: Ausgangsstoffe und Cofaktoren

gut schlafen lernenIn meinem Video erfahren Sie alles Wichtige über die Funktionen und die Bildung von Serotonin, Melatonin, Dopamin, Noradrenalin, Adrenalin und GABA. Sie erfahren, welche Ausgangssubstanzen benötigt werden und welche Cofaktoren an Vitaminen, Mineralstoffen und Aminosäuren notwendig sind, um gut zu schlafen.

Individuelle Mikronährstoff-Beratung/ Gesundheits- und SchlafCoaching

Gerne unterstütze ich Sie auch bei der Zusammenstellung Ihrer Nahrungsergänzungen mit einer individuellen Mikronährstoff-Beratung. In vielen Fällen sind Nahrungsergänzungen bereits die Lösung für Schlafprobleme.

Es gibt aber auch den Fall, dass die auf die Schlaffaktoren ausgerichteten Mikronährstoffe nicht ausreichen. Dann ist das Problem komplexer, denn die Ursachen von Schlafstörungen können höchst vielfältig sein:

  • hormonelle Störungen: Sexualhormone, Schilddrüsenhormone,
  • schlechte Verwertung der für die Neurotransmitter notwendigen Mikronährstoffe, z.B. durch Leaky gut oder „Histaminintoleranz“.
  • Es kann aber auch sein, dass, wie im Falle eines dauerhaften Eisenmangels, Bakterien im Darm „mitnaschen“ oder
  • ein eingenommenes Vitamin D den Rezeptor in den Zellen nicht erreicht, weil ein dafür notwendiges Bindeprotein fehlt.
  • Probleme entstehen vielfach über Mangelernährung, in einem Zuviel an einfachen Kohlenhydraten und Zucker und einem Zuwenig an echten Nährstoffen, die die Zellen ernähren.
  • Moderne Zusatzstoffe wie Glutamat führen zu einer Erhöhung exzitatorischer (erregender) Neurotransmitter im Gehirn.
  • Funktionieren die Abbauwege nicht oder zu schnell oder zu langsam und werden zusätzlich durch einen SNIP (Genvariante) behindert, denkt der Mensch nicht an Schlaf.
  • Glutamat z.B. muss zu GABA (Gamma-Aminobuttersäure), dem wichtigsten hemmenden und beruhigenden Neurotransmitter im Gehirn abgebaut werden. Ggf. reichen die vorhandenen Cofaktoren nicht aus.

Über diese Themen und Hintergründe kann ich Sie mit einem individuellen Coaching unterstützen und mit geeigneten Nahrungsergänzungen zur Selbsthilfe unterstützen.

Es empfiehlt sich aber, die Vermutungen über eine ärztliche Labordiagnostik zu verifizieren. Die benötigten Laborparameter nenne ich Ihnen gerne. Diese Tests werden i.d.R. nicht von der Krankenkasse bezahlt, auch nicht ein ggf. von Ihnen gewünschter epigenetischer Test, der in manchen Fällen ergänzend hilfreich sein kann. Auch Nahrungsergänzungen werden von keiner Kasse erstattet, weil sie der Gesundheitsförderung dienen und nicht der Behandlung von Krankheiten.

Video

In meinem Video erfahren Sie alles Wichtige über die Bildung und die Funktionen von Serotonin, Melatonin, Dopamin, Noradrenalin, Adrenalin und GABA. Sie erfahren, welche Ausgangssubstanzen benötigt werden und welche Cofaktoren an Vitaminen, Mineralstoffen und Aminosäuren notwendig sind, um gut zu schlafen.

In einem Ausblick gebe ich Ihnen Hinweise auf weitere mögliche Faktoren, die Ursache von Schlafstörungen sein können.

Individuelle Mikronährstoff-Beratung

So individuell wie Menschen sind, so individuell ist auch Ihr Bedarf an Makro- und Mikronährstoffen.
Während für die Einen Kohlenhydrate (Makronährstoff) noch verträglich sind, sind sie für den Anderen ein Entzündungsfaktor. Während der Eine mit der allgemein empfohlenen Menge an Magnesium (Mikronährstoff) auskommt, reicht er beim Anderen nicht aus. Auch epigenetische SNIPs (Genvarianten) können die Aufnahmemöglichkeit aus der Nahrung verändern.

Kostenloses Vorgespräch

Individuelles SchlafCoaching

Schlafstörungen sind ein deutlicher Hinweis Ihres Körpers auf gestörte, aber noch nicht krankhafte Abläufe im Körper. Diese sollten niemals ignoriert werden, denn Schlaf hat eine stark regenerierende Wirkung, die Sie unbedingt nutzen sollten, um Körper und Gehirn präventiv zu schützen.

In einem individuellen Coaching können wir gemeinsam mögliche Ursachen herausfinden, die Sie im Idealfall über Labortests bei einem Arzt verifizieren sollten. 
Kostenloses Vorgespräch

Meine Erfahrung mit Schlafstörungen

Aus der persönlichen Betroffenheit begann ich mich vor mehr als 10 Jahren intensiv mit dem Thema Schlaf und Schlafstörungen zu beschäftigen. Weil ich dachte, mit mir und meinem Gehirn stimmt etwas nicht, absolvierte ich ein Studium der kognitiven Neurowissenschaften.

Dann wollte ich wissen, wie diese Hormone und Gehirnbotenstoffe entstehen und lernte über zahlreiche Seminare die biochemischen Prozesse ein wenig besser zu verstehen. Die Ausbildungen zum MikronährstoffCoach® und zum Fachberater für Ernährungsmedizin brachten mich Schritt für Schritt weiter.

Das letzte Puzzleteilchen lieferte die Epigenetik: ich lernte einiges über Polymorphismen und SNIPs, die kleinen Genvarianten, von denen jeder Mensch unzählige hat. Diese Genvarianten haben meist erfreuliche Aspekte, daneben aber auch ihre Schattenseiten. Diese zu verstehen und durch eine Anpassung des Lebensstils und der Mikronährstoffe damit umzugehen, das war das bisher letzte und besonders faszinierende Puzzleteilchen.

Und plötzlich ergibt sich ein vollständiges Bild. Nach vielen Selbstexperimenten fing ich an ich die Zusammenhänge zu begreifen. Und siehe da: heute, mit Anfang 60, halte ich den Schlüssel nicht nur für meinen Schlaf in der Hand, sondern auch für meine Gesundheit. Schlafstörungen sind die Ausnahme geworden und, während ich mich früher schon mit 3-5 Stunden zufrieden geben musste, schlafe ich heute meist 7,5, Stunden tief und fest.

Mein Weg war leider sehr viel länger als es Ihrer sein wird, wenn Sie sich von mir unterstützen lassen. Es liegt an Ihnen wie Sie diese Erfahrungen und Erkenntnisse nutzen.

Jacob_Lundshutterstock_166599380

Sie sind noch nicht überzeugt? Sie benötigen mehr Infos…

Nutzen Sie das kostenlose Vorgespräch zur ersten Information

Damit Sie feststellen können, ob ich für Ihr Anliegen die Richtige bin, sollten wir miteinander ein telefonisches Infogespräch führen. Das ist für Sie kostenlos und völlig unverbindlich. Wenn Sie zum Ergebnis kommen, dass das für Sie ein Weg sein könnte, vereinbaren wir einen individuellen Termin sowie ein vorläufiges Coachingthema.

Bitte beachten Sie: Die Inhalte auf dieser Seite und im Video liefern Ihnen Beiträge zu Gesundheitsthemen und dienen der Vermittlung von Wissen. Sie basieren auf Informationen aus frei zugänglichen Quellen und persönlichen Erfahrungen und Meinungen. Sie dienen ausschließlich der Information, liefern aber keine Therapieempfehlungen und sollten immer mit einem dafür qualifizierten Therapeuten abgesprochen werden. Das Befolgen von Empfehlungen erfolgt auf eigene Verantwortung.

Jetzt Termin vereinbaren