Schlafen macht glücklich

Gaby Marx

Inhalt

#plötzlichundunerwartet

Peter_Schreiber.media_shutterstock_1493718263

Plötzlicher Erwachsenentod

„50 % oder mehr der Fälle von Myokarditis sind anfänglich asymptomatisch; junge Menschen wissen nicht, dass sie Myokarditis haben… Narben bilden sich, sie wissen es nicht, dann strengen sie sich an und das Herz bleibt stehen“ (Peter McCullough).

Die Vermutung liegt nahe, dass dies auf einen Anstieg der Katecholamine zurückzuführen ist. Katecholamine sind Motivations- und Stresshormone. Dopamin wird abgebaut zu Noradrenalin und weiter zu Adrenalin. Wird der Körper damit überflutet, startet die Stresskaskade, bei der besonders das Herz belastet wird. Evolutionäres Ziel für den Einsatz der Katecholamine ist es, einem Angriff durch Flucht oder Verteidigung zu begegnen. Eine versteckte Myokarditis führt zur Narbenbildung durch abgestorbene, nicht ersetzbare Herzzellen. Unversehrtes Herzgewebe wird bei plötzlicher Belastung dann verstärkt belastet und es kann zum plötzlichen Herztod kommen. Originalartikel 

Seit Monaten wird vermutet, dass Katecholamine an #plötzlichundunerwartet wesentlich beteiligt sind. „Ist der Adrenalinschub (Katecholamin) unter Stress- oder Belastungsbedingungen (oder beim Aufstehen im Morgengrauen) das, was den Herzstillstand und den Tod in einem durch einen „stillen Myokarditis“-Impfstoff verursachten vernarbten Herzen auslöst?“ Originalartikel 

Wer eine nicht diagnostizierte Myokarditis hat, für den sind diese Katecholamine eine zusätzliche Belastung. Eine verstärkte Ausschüttung durch Stressoren oder starke plötzliche Belastung z.B durch Leistungsdruck kann dann zu einem hyperkatecholaminergen Zustand mit Auslösung einer Myokarditis führen. Sind bei jungen Männern Androgene in hohem Maße vorhanden, steigt das Risiko weiter. Zum Artikel

Epigenetische Faktoren

Berücksichtigt man jetzt noch zusätzl.  epigenetische Faktoren, kann es fatal werden: Wer einen slow SNIP (Genvariante) hat a la COMT (Catechol-O-Methyltransferase) oder MAO-A (Monoaminooxidase), der hat schnell ein weiteres Problem, denn bei diesen SNIPs werden die Katecholamine verlangsamt abgebaut. Wenn beide Allele (von Mutter und Vater) diese Variante tragen, verschärft sich das Ganze. Dann gibt’s spätestens mit fortschreitendem Alter und fehlenden Kofaktoren (z.B. Methylgruppen) massive Entspannungs- und Schlafprobleme. Diese liegen gehäuft bei hoch motivierten und leistungsstarken Menschen vor wie es bei Spitzensportlern, aber auch bei Führungskräften vorkommt. Diese sind nach Spikung durch den verlangsamten Katecholaminabbau dann zusätzlich von einem hyperkatecholaminergen Zustand gefährdet.

Körper & Gesundheit

Aminosäuren: Bausteine des Lebens

Wofür werden die Aminosäuren benötigt? Eiweiße/ Proteine bestehen aus aneinandergereihten Aminosäuren, die zum Aufbau von verschiedensten körpereigenen Eiweißstrukturen benötigt werden: Letztlich werden Aminosäuren für alle

Weiterlesen »